Unser Kapellmeister Paul Handlechner stellt sich vor

 

 

Als ich 2011 von Obmann Hermann Aigner gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, die Musikkapelle Anthering zu übernehmen, fühlte ich mich sehr geehrt.
Diese Musikkapelle besitzt einen ausgezeichneten musikalischen Ruf, welcher weitum bekannt ist.
Zudem durfte ich in den ersten beiden Jahren gemeinsam mit Martin A. Fuchsberger die Kapelle leiten, was zum einen den Wechsel einfacher gestaltete, und mir zum anderen die Möglichkeit gab, von einem professionellen Dirigenten zu lernen.
Bei der Generalversammlung 2012 wurde ich von den MusikerInnen zum Kapellmeister bestellt ,und durfte im vergangenen Jahr bereits viele schöne Momente mit der Kapelle erleben. Höhepunkt war sicher die Konzertreise nach Frankreich, welche sowohl bei uns, als auch bei der dortigen Bevölkerung bleibende Eindrücke hinterließ.

Beruflich bin ich bei der Firma Palfinger für die Steuerungstechnik am Kran verantwortlich und leite als Dipl.-HTL-Ing. und Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) ein Team in der Elektronikentwicklung mit 20 Mitarbeitern. Parallel dazu absolviere ich gerade ein berufsbegleitendes Masterstudium im Bereich Management.

Meine Freizeit gehört aber zum großen Teil der Musik. In meiner Heimatgemeinde Mattsee spiele ich nach wie vor
bei der Musikkapelle Posaune und umrahme mit einem Bläserensemble zahlreiche kirchliche und weltliche Veranstaltungen. Zudem gründete ich das Jugendblasorchester Mattsee und in meiner Zeit als Kapellmeister der Stadtkapelle Oberndorf auch das Jugendblasorchester Oberndorf-Lamprechtshausen. Bereits mit jungen Jahren war ich im Bezirksvorstand der Flachgauer Blasmusikkapellen tätig und seit 2009 darf ich als Mitglied des Landes-
vorstandes der Salzburger Blasmusikkapellen die blasmusikalische Landschaft in unserer Heimat mitgestalten.

In der restlichen Freizeit gibt es meist etwas in der kleinen elterlichen Landwirtschaft in Mattsee zu tun. Zudem habe ich vor gut einem Jahr die Freude am Motorflug entdeckt und es ist schön, an einem sonnigen Tag in den Flieger zu steigen und das Seengebiet oder die Berge aus der Luft zu betrachten. Aber noch lieber bin ich mit Freunden zu Fuß oder mit Tourenski in den Bergen unterwegs.

Ich freue mich auf eine harmonische Zusammenarbeit mit den MusikerInnen der Musikkapelle sowie mit der Bevölkerung von Anthering.